Warenkorb:

0 Artikel
Sie haben keine Produkte im Warenkorb

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Business Mastery | Insider-Marketing-Coaching (InMaCo) | Unernehmer-Master-Coaching (UMC)

Für Privatkunden

 

Inhalt

§ 1 Anbieter und Geltungsbereich

§ 2 Vertragsgegenstand

§ 3 Bestellvorgang und Vertragsschluss

§ 4 Vertragslaufzeit und Kündigung

§ 5 Preise und Zahlungsbedingungen

§ 6 Widerrufsrecht

§ 7 Kundendienst

§ 8 Informationen zur alternativen Streitbeilegung nach Art. 14 Abs. 1 Verordnung (EU) Nr. 524/2013 und nach § 36 VSBG

§ 9 Schlussbestimmungen

 

§ 1 Anbieter und Geltungsbereich

  1. Vertragspartner ist, soweit nicht ausdrücklich anders angegeben:
    Bodo Schäfer Akademie GmbH
    Gustav-Stresemann-Str. 19
    51469 Bergisch Gladbach
    Telefon: +49 (0) 2202 9894 0
    Telefax: +49 (0) 2202 9894 241
    E-Mail: info@bodoschaefer-akademie.de
    Internet: www.bodoschaefer-akademie.de
    Handelsregister: Amtsgericht Köln, HRB 35130
    Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 228 642 804
    Geschäftsführer: Annika Wenger und Sven Holmgren

  1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für Bestellungen des „Unternehmer-Master-Coaching“ (UMC), des „Insider Marketing Coaching“ (InMaCo) und des „Business Mastery“ von Verbrauchern i.S.d. § 13 BGB (im Folgenden: Kunden) bei der Bodo Schäfer Akademie GmbH.

 

§ 2 Vertragsgegenstand

  1. Für die Dauer des Vertrages erhält der Kunde Zugang zum Online-Angebot. Dort werden ihm monatlich neue Video-Lehrgangseinheiten zur Verfügung gestellt. Bereits freigeschaltete Einheiten können während der Vertragsdauer unbegrenzt abgerufen werden. Der Zugang zum Mitgliederbereich und den Inhalten bleibt auch nach Ablauf der Vertragslaufzeit weiterhin bestehen. Voraussetzung hierfür ist, dass die Kursgebühr für die vertraglich abgeschlossene Gesamtlaufzeit erbracht wurde.

  2. Die Zugangsdaten sind an eine natürliche Person gebunden und dürfen nicht an Dritte, auch nicht an andere Mitarbeiter des Kunden weitergegeben oder veröffentlicht werden.

  3. Eine Weitergabe der Lehrgangsvideos und sonstigen Lehrgangsinhalte (z. B. Checklisten) an Dritte sowie deren Veröffentlichung, insbesondere im Internet, ist untersagt.

 

§ 3 Bestellvorgang und Vertragsschluss

  1. Bei den auf der Webseite angebotenen Coaching-Programmen handelt es sich um ein verbindliches Vertragsangebot zum Abschluss eines entsprechenden Vertrages. Auf der Bestellseite wählt der Kunde die gewünschte Zahlungsweise aus und gibt seine Bestell- und Zahlungsdaten in die Eingabefelder ein. Dort kann der Kunde Eingabefehler erkennen und ändern. Mit einem Klick auf die Schaltfläche „jetzt zahlungspflichtig bestellen“ gibt der Kunde seine verbindliche Vertragserklärung ab, mit der er das Angebot des Anbieters annimmt. Der Vertrag ist damit geschlossen. Unmittelbar danach erhält der Kunde eine Eingangsbestätigungs-E-Mail, in der der Eingang der Bestellung bestätigt wird.

  2. Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist Deutsch.

  3. Der Vertragstext wird vom Anbieter nicht gespeichert. Der Kunde erhält jedoch eine E-Mail mit den Bestelldaten und den AGB. Die aktuellen AGB können zudem jederzeit auf der Webseite eingesehen werden.

 

§ 4 Vertragslaufzeit und Kündigung

  1. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt zwei Jahre. Der Vertrag verlängert sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn er nicht vorher gekündigt wird. Die Kündigungsfrist beträgt drei Monate vor Ablauf der zunächst vorgesehenen bzw. stillschweigend verlängerten Vertragsdauer. Die Kündigung bedarf der Textform (z.B. per Brief, Fax, E-Mail). Nach der zweiten Verlängerung endet der Vertrag automatisch, ohne dass eine Kündigung erforderlich ist.

  2. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt unberührt.

 

§ 5 Preise und Zahlungsbedingungen

  1. Soweit nicht anders angegeben, enthalten die genannten Preise die gesetzliche Mehrwertsteuer und sonstige Preisbestandteile. Fracht-, Liefer- oder Versandkosten und sonstige Kosten fallen nicht an.

  2. Die Zahlung erfolgt per SEPA-Lastschrift. Hierzu muss der Kunde ein SEPA-Mandat erteilen. Das Datum der Kontobelastung wird dem Kunden in einer Vorabankündigung (Pre-Notification) mitgeteilt. Die Frist in der Vorabankündigung über das Datum der Kontobelastung beträgt 7 Tage. Die Zahlung erfolgt dann per Einzug vom Bankkonto. Bei Zahlungsvorgängen aus dem Ausland sind alle Bankspesen vom Kunden zu tragen.

 

§ 6 Widerrufsrecht

Verbraucher haben ein vierzehntägiges Widerrufsrecht.

 


Widerrufsbelehrung

 

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab Vertragsabschluss.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Bodo Schäfer Akademie GmbH, Gustav-Stresemann-Str. 19, 51469 Bergisch Gladbach, Telefon: +49 (0) 2202 9894 0, Telefax: +49 (0) 2202 238 792, E-Mail: info@bodoschaefer-akademie.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

 

Das Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag zur Erbringung von Dienstleistungen auch dann, wenn der Unternehmer die Dienstleistung vollständig erbracht hat und mit der Ausführung der Dienstleistung erst begonnen hat, nachdem der Kunde dazu seine ausdrückliche Zustimmung gegeben hat und gleichzeitig seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass er sein Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch den Unternehmer verliert.

 


Muster-Widerrufsformular

 

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

 

An: Bodo Schäfer Akademie GmbH, Gustav-Stresemann-Str. 19, 51469 Bergisch Gladbach, Telefax: +49 (0) 2202 9894 241, E-Mail: info@bodoschaefer-akademie.de:

 

  • Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

  • Bestellt am (*)/erhalten am (*)

  • Auftragsnummer und/oder Rechnungsnummer

  • Name des/der Verbraucher(s)

  • Anschrift des/der Verbraucher(s)

  • Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

  • Datum

_________
(*) Unzutreffendes streichen.

 

§ 7 Kundendienst

  1. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.

  2. Der Anbieter stellt einen Kundendienst zur Verfügung. Dieser ist werktags von 9 - 17 Uhr telefonisch unter der Rufnummer 02202-9894 0 sowie per E-Mail unter kundenservice@bodoschaefer-akademie.de

 

§ 8 Informationen zur alternativen Streitbeilegung nach Art. 14 Abs. 1 Verordnung (EU) Nr. 524/2013 und nach § 36 VSBG

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die man unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ findet. Wir sind nicht bereit und auch nicht verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

 

§ 11 Schlussbestimmungen

Alle Nebenabreden, Änderungen oder Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen zu ihrer rechtlichen Wirksamkeit der Schriftform und sind zudem von den Vertragspartnern mit Unterschrift gegenzuzeichnen. Dies gilt auch für die Aufhebung dieses Schriftformerfordernisses.

 

Stand: Juli 2020